Gruppenpsychotherapie

Sich gemeinsam unterstützen...

Das Herzstück meiner psychotherapeutischen Tätigkeit ist die Gruppenpsychotherapie.

 

In den letzten Jahren wurde viel zum Thema Gruppenpsychotherapie und deren Wirkung geforscht und alle Ergebnisse sprechen eine eindeutige Sprache.

 

Gruppenpsychotherapie ist ein hoch effektives Setting und Verfahren, welches auf unterschiedlichen Ebenen erlaubt, Probleme und Verhaltensmuster zu analysieren und zu ändern.

 

Eine Therapiegruppe ist wie ein Mikrokosmos und bildet ein Stück der Realität im Alltag ab. Durch das Verhalten der Einzelnen und die Interaktionen untereinander ist es möglich, eigene "blinde Flecken" und Verhaltensweisen zu erkennen, die in alltäglichen, zwischenmenschlichen Beziehungen schwierig sind.

Zudem stehen die einzelnen Teilnehmer an unterschiedlichen Punkten im therapeutischen Prozess und können sich durch die eigenen Erfahrungen gegenseitig unterstützen und bereichern.

 

Der größte Wirkfaktor einer Gruppe ist das Gefühl, mit den eigenen Themen und Problemen nicht alleine dazustehen.

 

Eine Psychotherapiegruppe besteht aus maximal neun Teilnehmern und trifft sich einmal die Woche für 100 Minuten. Vor Aufnahme einer Gruppentherapie finden zunächst mindestens fünf Einzelgespräche statt.

 

Viele Patientinnen und Patienten haben Vorbehalte und Ängste vor einer Gruppentherapie. Diese sind sehr gut nachvollziehbar, wenn man das Setting noch nicht kennen lernen durfte. Aus diesem Grunde gibt es regelmäßig kostenlose Infoveranstaltungen in meiner Praxis zum Thema Gruppenpsychotherapie.

Darüber hinaus gibt es hier zum Download ein Infoblatt zur Psychotherapie und ein Video, welches zusätzlich einen ersten Eindruck vermittelt.

 

In welchen Therapiegruppen freie Plätze verfügbar sind, können Sie direkt über diesen Link auf  www.gruppenplatz.de einsehen und sich direkt dort anmelden.